Press Overview | Materialise Deutschland

Press Overview

Materialise zeigt Ausstellung „Making a Difference / A Difference in Making” im Red Dot Design Museum Essen

Tuesday, September 27, 2016
Essen – 27. September 2016. Von heute bis zum 30. Oktober sind Besucher des Red Dot Design Museums eingeladen, die pluralistischen Aspekte des 3D-Drucks zu entdecken – eine Herstellungstechnologie, die es uns ermöglicht, Dinge einmal ganz anders zu machen. Überdies regt sie uns zum Nachdenken darüber an, wie der 3D-Druck Individuen helfen, sozialen Wandel ermöglichen und einen positiven Beitrag zur Umwelt leisten kann. Mit anderen Worten: welchen Unterschied der 3D-Druck machen kann. Die Ausstellung „Making a Difference / A Difference in Making“ vereint über 80 bahnbrechende 3D-gedruckte Werke aus Kunst, Design, Technik und Wissenschaft.

Materialise geht eine Partnerschaft mit HOYA ein, um die Brillenindustrie mit der weltweit ersten auf Sehkraft ausgerichteten Brille zu revolutionieren: Yuniku

Friday, September 23, 2016
September 2016. Materialise NV (NASDAQ: MTLS), HOYA Vision Care Company und Hoet Design Studio sind stolz darauf, die weltweit erste auf Sehkraft ausgerichtete 3D-Plattform zur Individualisierung von Brillen vorzustellen. Yuniku von HOYA ermöglicht individualisierte Gläser und Gestelle mit einer intelligenten, digitalen End-to-End-Lieferkette, die die Brillenindustrie revolutionieren wird. Zum ersten Mal können sowohl Gläser als auch Gestelle so entwickelt und positioniert werden, dass sie auf die einzigartigen Gesichtszüge, funktionalen Bedürfnisse und optischen Anforderungen ausgerichtet sind. Das führt zu einem verbesserten Sichterlebnis, mehr Komfort und neuen Möglichkeiten für die Personalisierung. Yuniku wurde auf der Silmo 2016 in Paris für den Silmo D’Or in der Kategorie „Equipment“ nominiert.

Herzen aus dem 3D-Drucker: Materialise Mimics Care Suite

Monday, July 25, 2016
Leichtere Planung komplexer chirurgischer Eingriffe und bessere Ergebnisse

Rapid.Tech – Gelungener Messeauftritt

Thursday, July 21, 2016
3D-Druck Experte Materialise NV zieht positive Messebilanz/ Magics 3D Print Suite/ Bekanntgabe Kooperation Luxexcel

Materialise verkündet neue Zusammenarbeit mit DePuy Synthes

Tuesday, July 19, 2016
Die patientenspezifischen MKG-Implantate von Materialise werden ab sofort über die DePuy Synthes TRUMATCH® CMF Lösungen angeboten

Materialise und Luxexcel entwickeln einen Build-Prozessor für die AM-Technologie

Wednesday, June 15, 2016
Der Build-Prozessor von Materialise ist der De-facto-Standard zur Vereinfachung des 3DDrucks

3D-Druck im Krankenhaus: Materialise Mimics Care Suite

Thursday, April 14, 2016
Mit der Materialise Mimics Care Suite präsentiert Materialise, führender Anbieter von Lösungen für 3D-Druck in der Medizin, eine neue Software- und Service-Plattform speziell für den 3D-Druck in Kliniken. Die umfassende und offene Plattform unterstützt Ärzte in der patientenspezifischen Planung, Vorbereitung und Durchführung von komplexen Eingriffen in Bereichen wie der Orthopädie und der Kardiologie. Die Mimics Care Suite fügt sich dabei nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur von Krankenhäusern ein, vereinfacht die Arbeitsabläufe und ermöglicht eine verbesserte Patientenversorgung.

Materialise wird Airbus mit 3D-gedruckten Flugzeugbauteilen aus Kunststoff beliefern

Friday, November 20, 2015
Das gemäß EN 9100 und EASA 21G zertifizierte Werk für 3D-Druck von Materialise wird Teile für den Airbus A350 XWB liefern. Im April dieses Jahres hatte Materialise NV (NASDAQ: MTLS), ein führender Anbieter von Additive-Manufacturing-Software und hochmodernen Lösungen für den 3D-Druck in der Medizin und industriellen Fertigung, bereits seine EN 9100-Zertifizierung und EASA 21G-Zulassung bekannt gegeben, die das Unternehmen zur Lieferung flugtauglicher und durch additive Fertigung hergestellter Industriebauteile autorisiert. Heute kann Materialise mit Stolz vermelden, dass sein zertifiziertes 3D-Druck-Werk nun Kunststoffteile für den Airbus A350 XWB herstellt.

Materialise eröffnet Metal 3D Printing Factory in Deutschland

Tuesday, September 22, 2015
Der Standort Bremen wird zum Titanium Additive Manufacturing Center für industrielle Kunden.