Materialise Deutschland

Materialise und 3D Druck

Materialise GmbH  verfügt mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Prototypenbau über höchst moderne Fertigungstechnologien: das Selektive Lasersintern, die Stereolithographie, die Mammut-Stereolithographie, das Fused Deposition Modeling, das Polyjet Druckverfahren sowie das Z-Corp 3D Printing. Wir übernehmen weltweite Projekte von Einzelteilherstellung bis hin zur Serienproduktion. Automatisierte Softwarelösungen gewährleisten die optimale Vorbereitung von Teilen für jede AM-Technologie.
Begleiten Sie uns auf eine virtuelle Tour hinter die Kulissen

Materialise Deutschland

Zertifizierte additive Fertigung

Kann eine unkonventionelle Technologie die Standards Ihrer Branche erfüllen?

Von Anfang an haben wir uns das Ziel gesetzt, bessere Produkte mithilfe der additiven Fertigung zu entwickeln. Eine Ambition getrieben von Innovation, Erfahrung und dem starken Glauben daran, dass Technologie die Arbeitsweise von Unternehmen transformieren kann. Eine Ambition, welche uns zu dem Werk für zertifizierte additive Fertigung werden ließ, das wir heute sind, ein zuverlässiger Produktionspartner für großartige Unternehmen mit großartigen Ideen, die wir zum Leben erwecken.

Hochwertige Prototypen gemäß Ihrer 3D Daten

Bestellen Sie heute online!

Materialise OnSite bringt Ihnen die volle Prototyping-Leistungsfähigkeit von Materialise in Ihr Büro. Es ist fast so, als hätten Sie Ihre eigene Rapid-Prototyping-Fertigung vor Ort. Mit OnSite können Sie Angebote erstellen, NextDay-Service nutzen (Stereolithographie, Lasersintern, FDM-Verfahren, Polyjet- und Z-Corp-Prototypen). Es steht eine Bandbreite an Materialien und Oberflächenbearbeitung zur Verfügung.

Medical 3D Printing

Medical 3D Printing
Materialise Mimics

Materialise Mimics wird tagtäglich in Krankenhäusern, Forschung und Medizintechnik eingesetzt.  Mit der 3D-Planungssoftware und 3D-Modellen lassen sich Produktentwicklungen zahlreicher Applikationen optimieren, neue wissenschaftliche Erkenntnisse erzielen, komplexe Erkrankungen leichter diagnostizieren, Operationen planen und sogar Eingriffe überprüfen, noch bevor es in den OP-Saal geht.